Schülerbeförderung bei extremen Witterungsbedingungen

Im Falle eines Ausfalls der Schülerbeförderung findet eine Notbetreuung der Schüler und Schülerinnen in der Grundschule Pattensen selbstverständlich statt.

„Schulausfall-App“ erweitert Informationsangebot des Landkreises

 Starke Schneefälle mit Schneeverwehungen, überfrierende Nässe, Eisregen oder auch ein Orkansturm mit nicht absehbaren Gefahren für alle Verkehrsteilnehmer, können zur Absage der Schülerbeförderung und damit zum Ausfall des Unterrichts führen.

Bei extrem widrigen Witterungsbedingungen entscheidet der Landkreis Harburg, ob die Schülerbeförderung und damit auch der Unterricht an allen Schulen im Kreisgebiet trotz winterlicher Straßenverhältnisse stattfinden kann oder ob er ausfallen muss. Ein Schulausfall wird wie bisher durch morgendliche Hörfunkdurchsagen ab spätestens ab 06:00 Uhr bekanntgegeben. Die Schulen werden per E-Mail über den Schulausfall informiert.

Zudem gibt es eine „Schulausfall-App“, die unter schulausfall.landkreis-harburg.de kostenlos abgerufen werden kann. Die Webapp muss nicht aus einem Appstore wie iTunes oder GooglePlay heruntergeladen werden, sondern läuft plattformunabhängig im Browser aller gängigen Smartphones oder Tablets. Nach dem Aufrufen wird unter dem Menüpunkt „Hilfe“ die Anwendung der App Schritt für Schritt erklärt.

Außerdem informiert eine Telefonnummer durch eine Bandansage über den Schulausfall. Die Nummer 04171/693 333 ist rund um die Uhr geschaltet – auch dann wenn trotz winterlicher Straßenverhältnisse nicht von einem Schulausfall auszugehen ist.

Daneben werden folgende Informationskanäle zur Schülerbeförderung bei extrem winterlichen Straßenverhältnissen angeboten: Wichtige Informationen werden auf einer Vorschaltseite der Landkreishomepage unter www.landkreis-harburg.de bereitgestellt. Der vom Landkreis Harburg angeordnete Unterichtsausfall soll zudem zeitnah auf den Webseiten der Schulen bekanntgegeben werden. Die bekannten Telefonnummern der Schülerbeförderung des Landkreises 04171/693 287 und 04171/693 577 sind bei Bedarf spätestens ab 06:00 Uhr besetzt. Auch die offizielle Twitterpräsenz des Landkreises steht unter http://twitter.com/LKreis_Harburg zur Verfügung. Neben Informationen, Terminen und Veranstaltungen der Kreisverwaltung, wird dort auch aktuell über Schulausfälle informiert.

Das letzte Wort beim Schulweg im Winter haben aber selbstverständlich die Eltern. Auch wenn kein genereller Schulausfall angekündigt wird, können Eltern, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg befürchten, selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken.

 

 

 

"ohne Gewähr"