Macht es gut, liebe Kinder der vierten Klassen!

Im Rahmen unseres traditionellen Sommerforums wurden die Kinder aus unseren beiden vierten Klassen emotional verabschiedet. Jedes Kind bekam zum Abschied eine Schultüte mit den besten Wünschen für die Zukunft von den beiden Klassenlehrerinnen überreicht.

 

Zuvor verabschiedeten sich unsere Großen mit einem selbst gedichteten Abschiedslied, was so manchen Eltern, Lehrerinnen und Kindern die ein oder andere Träne in die Augen trieb.

 

Macht´s gut - wir wünschen euch alles, alles Gute für eure Zeit auf der weiterführenden Schule!

Ritterspiele auf dem Schulhof

Bei unserem diesjährigen Schulfest reisten wir zurück ins Mittelalter. Es drehte sich alles um das Thema Ritterspiele.

So konnte beim Ritterturnier auf ritterlichen Rappen geritten werden. Wer zuviel davon hatte, konnte dadurch Eindruck schinden, seine Goldmünzen gezielt zu werfen. Das zeitlose Dosenwerfen fehlte natürlich ebenso wenig wie das immer wieder gern gespielte Hufeisenwerfen und ein Hindernislauf, der es in sich hatte.

Bei der Abwehrschlacht galt es, sich mit einer Lanze gegen andere Burgfrauen zu verteidigen und selbst das holdeste Burgfräulein ließ es sich nicht nehmen, ihre Schusskünste beim Bogenschießen zu optimieren. 

Wer dann noch genügend ritterliche Power besaß, stellte seine ruhige Hand beim Ringstechen und beim Schöpfkellenlauf unter Beweis.

Zu Ehren der tapferen Ritter und Ritterinnen gab es dann nach getaner Arbeit natürlich auch eine standesgemäße Belohnung.

Für genügend Stärkung in Form fester und flüssiger Nahrung war wie immer gesorgt.

Die aktuelle Ausgabe der Ritterpostille wurde gleichfalls feil geboten.

 

Durch die perfekte Organisation der Eltern und das ritterliche Gebaren aller teilnehmenden Kinder wurde dieses Fest ein wirklich schöner und unvergesslicher Schuljahresabschluss für alle!

 

Einen ritterlichen Dank und Gruß an alle edlen Organisatoren und Helfer!

Bei uns brannte das olympische Feuer

Bei wahrhaft olympischem Wetter war es am 30. Mai soweit: Die zweiten Olympischen Spiele fanden an der Grundschule Pattensen statt.

Und es wurde ein voller Erfolg! Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von den unterschiedlichen Disziplinen, die in die Bereiche Teamwork, Springen, Laufen, Ball und Rollen unterteilt waren.

Im Vorfeld wurden jahrgangsübergreifende Gruppen gebildet, die sich einen flotten Teamnamen gaben und dazu ein passendes Schild gestalteten. 

Nach der Eröffnung und dem Entzünden des olympischen Feuers machten sich dann alle auf Punktejagd. Ob beim Wäsche aufhängen, beim Wassertransport, beim Minigolf oder Dosenwerfen - an jeder Station konnten Punkte errungen werden, die dann auf der Laufkarte notiert wurden. Viele hilfreiche Eltern sorgten an den einzelnen Stationen für einen reibungslosen Ablauf.

Nachdem alle Disziplinen absolviert waren gab es noch eine "Erfrischung" der besonderen Art: Die Kinder fanden unter dem Rasenprenger auf dem Sportplatz eine wohlverdiente Abkühlung und versammelten sich entsprechend entspannt zur gemeinsamen Verabschiedung, an deren Ende das olympische Feuer feierlich gelöscht wurde.

Ohne die tolle Hilfe aller beteiligten Eltern und die Begeisterung und das Teamwork der Kinder wäre so ein schöner Vormittag nicht möglich gewesen!

Vielen Dank dafür!

Unsere Bude wurde verschönert!

Fleißige Hände haben unsere "Bude" auf dem Schulhof mit wunderschönen Bildern verschönert. In der "Bude" können sich Kinder in den Pausen Spielgeräte ausleihen. Bisher war sie ein nützlicher Zweckbau aus Holz. Dank dem Engagement zweier Mütter wurden nun im Rahmen einer Schulvereinsaktion alle vier Wände mit passenden Motiven angemalt. Hierbei wurden alle Kinder der Schule im Vorfeld um ihre Meinung gebeten. Heraus kamen die vier Themen "Wald", Wiese", "Teich" und "Feld".

9 Kinder aus allen Klassenstufen ließen unter der fachkundigen Anleitung von Frau Mohr und Frau Meyer ihrer Kreativität freien Lauf.

Staunend standen die ersten Kinder am nächsten Tag vor ihrer neuen, alten, jetzt viel schöneren "Bude".

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle beteiligten Helfer und Helferinnen!!!

"Hier kommt der Frühling" - Frühlingsforum 2018

Auch wenn das Wetter anderes vermuten lässt - bei uns ist der Frühling pünktlich zu Beginn der Ferien eingezogen. Und in seinem Geiste stimmten wir uns mit Liedern, Gedichten und Tanzvorführungen auf ihn ein.

So entschwand jedes Kind mit bunten, sonnigen Gefühlen in die wohl verdienten Ferien ...

Hier flogen echt die Löcher aus dem Käse...

Närrische Zeiten an unserer Schule

Am Freitag, den 9. Februar war es wieder soweit: Närrinnen und Narren aller Art trafen sich, um die fünfte Jahreszeit auch in unserer Schule gebührend zu feiern.

In unterschiedlichsten Verkleidungen waren einige Kinder gar nicht wiederzuerkennen. Wenn man nicht aufpasste, stand unvermittelt ein Geist neben einem. Das Umdrehen machte den Schrecken nur noch größer, denn hier lauerten Ninjas oder Räuber. Zum Glück gab es aber genügend Rechtschaffene, die in Form von Polizisten, FBI-Agenten, Cowboys oder Prinzessinnen für Ordnung sorgten.

Sowohl die Lehrkräfte als auch die Schüler und Schülerinnen hatten mal wieder richtig viel Spaß!

Da bleibt nur noch ein knackiges Schlusswort:

Helau und Alaaf!!!

Theo und die Zauberfine haben uns besucht ...

Am 29. Januar gastierte das Holzwurmtheater einmal wieder an unserer Schule, um den Erst- und Zweitklässlern das Stück "Theo und die Zauberfine" zu präsentieren.

Was so alles passieren kann, wenn zwei Zauberlehrlinge, die noch nicht richtig zaubern können, den Zauberstab und das Zauberbuch ihres Meisters in die Hände bekommen, wurde sehr lustig, aber auch spannend präsentiert.

Den Kindern hat das Stück richtig gut gefallen.

Adventszeit in unserer Schule heißt .....

... gemeinsam zu basteln!

... gemeinsam zu singen!

... sich gemeinsam auf Weihnachten zu freuen!

5000 Euro für den guten Zweck übergeben

Beim Sponsorenlauf im letzten Schuljahr erliefen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pattensen über 7000 Euro. Von dem erlaufenen Geld werden für den Schulhof eine neue Tischtennisplatte und diverse Spielgeräte angeschafft.

Die übrige Summe von 5000 Euro wurde am Dienstag, den 7.11.17 im Rahmen einer feierlichen Scheckübergabe je zur Hälfte an das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg und an die DKMS-Stiftung überreicht. Schulleiterin Esther Tönsing und die Organisatorin des Lauftags, Lehrerin Maike Dienert, freuten sich besonders darüber, den Scheck persönlich an Christiane Schüddekopf vom Kinderhospiz zu übergeben. Diese bedankte sich bei allen und erläuterte den anwesenden Kindern die Wichtigkeit von Spenden für ihre Arbeit.

 

Freuten sich über die Verwendung des Geldes: Schüler und Schülerinnen aus den beteiligten Klassen, Maike Dienert (hinten links), Esther Tönsing (hinten rechts), Christiane Schüddekopf (vorne rechts)

Kinderoper bringt den Freischütz auf die Bühne

Am 17.10.2017 war die "Kinderoper Papageno" aus Wien bei uns in der Schule und präsentierte den Dritt- und Viertklässlern die Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber. Und nicht nur das: Die Schülerinnen und Schüler spielten sogar mit, z.B. als Jäger oder Hornbläser. Einige Kinder aus der vierten Klasse hatten sogar kleine Sprechrollen.

Das Hören der kraftvollen Stimmen echter Opernsänger sowie die kindgerechte, mit vielen lustigen Elementen gespickte Inszenierung, hinterließen bei allen einen bleibenden Eindruck.

So wurde auch nicht mit Applaus gespart!

Der Herbst ist da!

Schwungvoll wurde beim traditionellen Forum vor den Ferien der Herbst begrüßt. Die ersten Klassen sangen das Lied "Der Herbst ist da!", während die dritten Klassen ein Gedicht über den Kartoffelkäfer vortrugen, einen "Kartoffelsong" sangen und eine Regenschirmperformance zum Besten gaben!

Wir sind also bestens gewappnet, für stürmische Tage, regnerische Augenblicke und farbenfrohe Bäume.

"Heute steigt eine Kartoffelparty ..."

Das Thema Kartoffel wurde von den dritten Klassen in diesem Schuljahr sehr handlungorientiert umgesetzt. Zunächst ging es auf ein Kartoffelacker, wo die "tolle Knolle" eingesammelt wurde und sich jedes Kind ein paar Kartoffeln mitnehmen konnte.

Denn daraus wurden in der Schule leckere Pommes hergestellt, die dann natürlich auch umgehend verzehrt wurden. "Selbstgemachte Pommes schmecken einfach am besten", befanden die Schülerinnen und Schüler.

So spielten die Kinder früher - Ausflug auf den Kiekeberg

Die zweiten Klassen unternahmen einen Ausflug ins Freilichtmuseum Kiekeberg. Im Rahmen eines Projekts erfuhren die Kinder, wie vor hundert Jahren auf dem Land gespielt wurde. Dass die Spielsachen alle aus Gegenständen des ländlichen Alltags gemacht wurden überraschte die Schüler/innen doch sehr. So wurde beispielsweise eine Puppe aus Stroh und Bändern gebastelt, die dann auch stolz mit nach Hause genommen wurde.

 

Exklusiv wurden uns Einblicke in Bereiche gewährt, zu denen Besucher sonst keinen Zutritt haben. Besonders die Werkstatt von Dr. Trecker, in der Landmaschinen wieder flott gemacht werden, gefiel den Kindern besonders.

Dörfer in unserer Aula

Im Rahmen des Themas "Karten und Pläne" bauten die Kinder der dritten Klassen im Sachunterricht mit Begeisterung eigene Dörfer. "Diese haben wir in der Aula ausgestellt", so eine der Klassenlehrerinnen, Frau Schwarz, "damit auch die anderen Kinder der Schule einen Einblick in die Arbeiten bekommen können". Staunend betrachten in der Pause Kinder aller Klassenstufen die entstandenen Produkte: Schwarz: "Auch Besucher der Schule dürfen gerne einen Blick darauf werfen."